Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
image-10

12. Oktober 2015

Fabian Gramling steht Rede und Antwort

Parkplatzkonzept, Enzpark und die Flüchtlingspolitik bewegen die Menschen

Am vergangenen Montag lud der CDU-Landtagskandidat Fabian Gramling zum Bürgergespräch nach Besigheim ein. Für Gramling ist diese Art des gelebten Zuhörens von großer Bedeutung. Das Zusammentreffen zeigte, dass Handlungsbedarf bei den Radwegen in Besigheim besteht insbesondere bei der Neckar-Brücke von Gemmrigheim kommend, sowie an der Straßenüberquerung Richtung Walheim.

Intensiv diskutiert wurde die Parkplatzsituation in Besigheim. Ein größerer Bedarf an Parkplätzen wird vor allen Dingen am Bahnhof gesehen. „Viele Bürgerinnen und Bürger würden gerne mit dem Zug zur Arbeit fahren, werden jedoch von der Parkplatzsituation am Bahnhof abgeschreckt. Ein Ausbau der bahnhofsnahen Parkplätze wäre daher ein sinnvoller Ansatz – insbesondere wenn man den Verkehr von der Straße auf die Schiene bekommen möchte“, so CDU-Landtagskandidat Fabian Gramling. Im Zuge der Umgestaltung des Enzplatzes werde die Parkraumknappheit noch weiter zunehmen, mahnte Gramling. „Die Veränderungen des Enzplatzes werden sehr positiv wahrgenommen. Die hier wegfallenden Parkplätze müssen jedoch zwingend am Bahnhof ersetzt werden und im Idealfall noch weiter ausgebaut werden, ansonsten verliert das Bahnfahren an Attraktivität“, betonte Gramling.

Die Flüchtlingsunterbringung in Besigheim war ebenfalls ein intensiv diskutiertes Thema. „Die Hilfsbereitschaft und Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger ist groß, wir müssen aber gleichermaßen auch die Bedenken der Menschen ernstnehmen“, sagte Gramling.

Des Weiteren liegt den Besigheimern das Thema altersgerechtes Wohnen in der Innenstadt am Herzen. „In anderen Kommunen gibt es fabelhafte Beispiele, dass altersgerechter Wohnraum in Innenstädten sehr stark nachgefragt wird. Darüber hinaus belebt es die Städte und den Einzelhandel vor Ort“, so Gramling. Davon könne auch Besigheim profitieren.