Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
ju-landestag

12. Oktober 2015

Fabian Gramling Vize-Chef der Jungen Union Baden-Württemberg

Überzeugende Wahl des 28-Jährigen CDU-Landtagskandidaten

CDU-Landtagskandidat Fabian Gramling wurde auf dem Landestag der Jungen Union (JU) Baden-Württemberg am vergangenen Wochenende in Bad Saulgau mit einem überzeugenden Ergebnis zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Als einer von drei Stellvertretern erhielt er 91,7% der über 200 Delegiertenstimmen.

In seiner Vorstellungsrede hob Fabian Gramling die Bedeutung einer guten Bildungspolitik für die junge Generation hervor. Er mahnte beispielhaft an, dass man nicht nur Architekten benötige, sondern auch Maurer und verwies hierbei auf die ausgezeichnete berufliche Bildung in Baden-Württemberg. Ebenso betonte er die Notwendigkeit der Eigenverantwortung und der Leistungsbereitschaft der jungen Generation.

Der grün-roten Landesregierung hielt Fabian Gramling in einer leidenschaftlichen Rede den Spiegel vor. Neben Ideenlosigkeit, bescheinigte er Grün-Rot eine Verbots- und Vorschriftspolitik, welche die Eigenverantwortung der Menschen unnötig einschränkt. Dass dies nicht im Sinne der jungen Generation sein könne, hob Gramling in seinem Ausblick hervor. Er betonte die große Bedeutung einer innovativen, fortschrittlichen Politik mit Visionen für die junge Generation.

Fabian Gramling wird die größte politische Jugendorganisation in Baden-Württemberg die kommenden zwei Jahre als stellvertretender Landesvorsitzender begleiten. Dem Landesvorstand gehörte der Finanz- und Wirtschaftsspezialist als Landesfinanzreferent bereits seit 2011 an. Ebenfalls wird Gramling als Delegierter den Kreis Ludwigsburg auf dem Deutschlandtag vertreten. Für das höchste beschlussfähige Gremium der Junge Union Deutschland wurde Fabian Gramling für die 14 Delegiertenplätze ebenfalls mit einem hervorragenden Ergebnis gewählt.

Auf dem Landestag wurde Nikolas Löbel aus Mannheim in seinem Amt des Landesvorsitzenden mit 84,2% bestätigt. Als Redner begrüßten die Jungunionisten an diesem Wochenende neben dem Spitzenkandidaten der CDU Baden-Württemberg, Guido Wolf MdL, den Ministerpräsidenten a.D. Edmund Stoiber, den Fraktionsvorsitzenden des Deutschen Bundestags, Volker Kauder MdB, den CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl MdB sowie den örtlichen Bundestagsabgeordneten Thomas Bareiß MdB.