Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
2017-11-06 Wirtschaftsjunioren Landtag Bild

6. November 2017

Austausch von Wirtschaft und Politik – Wirtschaftsjunior begleitet Fabian Gramling im Landtag von Baden-Württemberg

„Der Austausch mit der Wirtschaft gehört zu einem wichtigen Teil meiner Arbeit. In meiner Zeit als Abgeordneter durfte ich in vielen Unternehmen hinter die Kulissen schauen. Daher freut es mich, dass der Austausch auch einmal in umgekehrter Konstellation stattfindet“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling. Im Zuge des „Know-How-Transfers“ der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg wurde Gramling zwei Tage lang von Axel Kunkel, Geschäftsführer in einem Versicherungsmaklerunternehmen in Freiberg am Neckar und amtierender Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Ludwigsburg,  begleitet.

Bei dieser Form des Austausches sollen junge Führungskräfte und Unternehmer das politische Know-how hinter den Kulissen der Politik kennenlernen. Dabei sollen sie praktische Einblicke gewinnen und erfahren, wie Politik gemacht wird und wie Entscheidungen zu Stande kommen. Gleichzeit soll der direkte Dialog mit den Abgeordneten – jenseits der üblichen Foren – intensiviert werden.

Kunkel erhielt unter anderem Einblicke in die Arbeit des Wirtschaftsausschusses und besuchte den Bildungsausschuss. Bei einem Gespräch mit Vertretern des Wirtschaftsministeriums, in dem es um Fachkräftesicherung und –gewinnung ging, konnte Kunkel seine persönlichen Erfahrungen und die eigene Expertise mit einbringen. So signalisierte Kunkel beispielsweise die Bereitschaft der Wirtschaftsjunioren, sich noch intensiver am Berufsorientierungsprozess an den weiterführenden Schulen zu engagieren.

Am Ende des zweitägigen Austauschs war für Gramling und Kunkel klar, dass man auch im kommenden Jahr am Programm teilnehmen werde. Der „Know-How-Transfer“ helfe Parlamentariern und Wirtschaftsjunioren Erfahrungslücken zu schließen und die gegenseitigen Positionen aus Ihren jeweiligen Hintergründen zu verstehen. „Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist das gegenseitige Verständnis“, fasste Gramling abschließend zusammen.

Hintergrundinformation:
Die Wirtschaftsjunioren sind mit rund 10.000 Mitgliedern der größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte in Deutschland. Sie denken unternehmerisch und engagieren sich ehrenamtlich für die gesellschaftliche Zukunft unseres Landes. Bei den Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg engagieren sich in 22 Kreisen rund 1.500 junge Unternehmer, Selbständige und leitende Angestellte aus allen Bereichen der Wirtschaft in vielfältigen Projekten zur aktiven Gestaltung des regionalen Wirtschaftsraums. Dabei stehen sie in permanentem Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Bildung. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind Teil des Verbandes Junior Chamber International (JCI), einem weltweiten Netzwerk mit rund 200.000 Mitgliedern. Mehr Information gibt es im Internet unter www.wjbw.de