Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
2018-10-10 Healthcare Innovations Röser Gramling

11. Oktober 2018

Fabian Gramling MdL trifft Healthcare Innovations – eine regionale Initiative zur Förderung von Innovationen im Gesundheitsbereich

Das Gesundheits- und Sozialwesen ist einer der größten Arbeitgeber in Deutschland und zugleich einer der expansivsten und dynamischsten Wachstums- und Beschäftigungsmotoren aller deutschen Branchen. Dennoch haben baden-württembergische Krankenhäuser verschiedenste Herausforderungen zu meistern. Der Markt ist schon heute im besonderen Maß von einem zunehmenden Fachkräftemangel im ärztlichen Dienst, insbesondere aber im Pflegedienst betroffen.

Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung wird die Gesundheitswirtschaft nun vor neue Herausforderungen gestellt. Neue Akteure mit gesundheitsorientierten innovativen Angeboten drängen verstärkt in den Markt. Diese Entwicklung eröffnet dem Gesundheitsmarkt jedoch auch vollkommen neue Perspektiven. „Medizinische und technische Innovationen stellen die Grundlage für Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Gesundheitsmarktes dar und sind eine große Chance für alle Marktteilnehmer“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling.

Innovationen werden insbesondere dann erfolgreich am Markt existieren, wenn sie für die Marktteilnehmer anwendbar und nützlich sind. „Dabei bringen die hohe Komplexität der Versorgungsleistungen, verbunden mit diversen Prozessschnittstellen sowie der stark regulierte Gesundheitsmarkt naturgemäß einige Herausforderungen und Risiken für junge Start-up‘s im eHealth-Bereich bzw. der digitalen Vernetzung mit sich. Sollen digitale Innovationen in der Gesundheitsbranche wirksam werden, wäre eine frühzeitige Vernetzung mit innovationsfördernden Entscheidungsträgern sowie begleitender Expertise ideal“, fügt Fr. Prof. Dr. Simon, Leiterin des Studienzentrums Gesundheitswissenschaften & Management an der Dualen Hochschule in Stuttgart und Netzwerkpartnerin von Healthcare Innovations hinzu.
Healthcare Innovations will genau dies fördern. Die Initiative wurde 2018 durch Sarna Röser, Unternehmerin aus dem Landkreis Ludwigsburg und Bundesvorsitzende des Verbandes Die Jungen Unternehmer gemeinsam mit dem Wirtschaftsprüfer Marius Henkel gegründet. Healthcare Innovations ist ein Netzwerk aus Unternehmern, Universitäten, Einrichtungen des Gesundheitswesen, Investoren und Start-ups. „Mit Healthcare Innovations wollen wir Innovationen im Gesundheitsbereich fördern, indem wir junge Unternehmer mit etablierte Marktteilnehmer verbinden und ihnen damit die Möglichkeit geben, neue Ideen von vornherein praxisnah zu gestalten und erproben zu können“, fasst Sarna Röser die grundsätzliche Idee zusammen.

Dabei ist man bewusst zunächst auf die Marktteilnehmer in Baden-Württemberg zugegangen. „Marktführerschaft zahlreicher weltbekannter Unternehmen zeichnet das Bundesland aus. Auch in der Gesundheitsindustrie kann das Land auf eine hohe Kompetenz zurückgreifen. Im gesamten Land findet sich eine sehr gute Kliniklandschaft, gleichzeitig existieren in Baden-Württemberg zahlreiche regionale innovative Vernetzungsinitiativen. Mit dem wachsenden Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung und der Digitalisierung entwickelt sich die Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg zu einer Leitbranche und damit zum Wachstums- und Innovationsförderer“, sagt Fr. Prof. Frosch, Professorin für Gesundheits- und Sozialmanagement an der FOM Hochschule in Stuttgart und Netzwerkpartnerin von Healthcare Innovations.

„Solche Leuchtturm-Initiativen sind großartig, insbesondere wenn sie aus Baden-Württemberg heraus initiiert werden und inhaltlich absolut im Interesse der Landespolitik liegen“, so Fabian Gramling. „Wir werden daher prüfen ob und wie die Landespolitik solche Initiativen stärker fördern kann“. Mittlerweile arbeitet Healthcare Innovations bundesweit mit Kooperationspartnern, Paten-Kliniken und Experten zusammen und bietet Start-Ups den Zugang zu ihrem Netzwerk. Aktuell wird beispielsweise ein erstes Pilotprojekt im Rahmen der Digitalisierung von Kommunikations- und Arbeitsprozessen im Krankenhaus initiiert.

Daneben wurden auch eigene Projekte innerhalb des Netzwerks ins Leben gerufen. Beispielsweise ein Projekt zur Gewinnung und Qualifizierung von ausländischen Pflegekräften für den deutschen Krankenhausmarkt. Dabei konnte beispielsweise für die sprachliche Qualifizierung das Start-up Lingoda aus Berlin gewonnen werden, welches die Lerninhalte per Online-Sprachkurs bereits im Heimatland vermittelt. Eine wichtige Rolle in dem Projekt nimmt Steffen Barth (Ressortleiter für Pflege-und Prozessmanagement) von der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH ein. „Gut ausgebildete und motivierte Pflegekräfte stellen vor dem Hintergrund des in Deutschland vorherrschenden Fachkräftemangels einen wichtigen Wettbewerbsfaktor dar, daher freue ich mich, dass wir zusammen mit Healthcare Innovations ein groß angelegtes Projekt ins Leben gerufen haben, das sich diesem Thema annimmt und bringe meine Expertise hier gerne ein“, so Barth.

So sollen auch in Zukunft weitere innovative Ideen und Projekte gemeinsam mit etablierten Marktteilnehmern weiterentwickelt und zur Marktreife gebracht werden. „Um neue Projekte zu generieren und umzusetzen, aber auch um die Kompetenz im Netzwerk weiter auszubauen, freuen wir uns über jeden neuen Netzwerkpartner, der unsere Initiative bereichert“, führt Sarna Röser aus. „Dabei benötigen wir aber auch politische Unterstützung auf Bundesebene.“ Inwieweit diese erfolgen kann, soll in weiteren Gesprächen geprüft werden. Darüber, dass die Initiative wichtig und zukunftsweisen ist, sind sich alle Parteien einig.

„Die Entwicklung im Gesundheitswesen und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Krankenhäuser sind wichtige Zukunftsthemen. Mit Healthcare Innovations haben Frau Röser und Herr Henkel ein wegweisendes Projekt ins Leben gerufen, welches ich gerne unterstütze“, so Fabian Gramling abschließend.

Zur Person: Sarna Röser (31) ist Mitglied der Geschäftsleitung der Röser FAM GmbH & Co. KG und Nachfolgerin eines Familienunternehmens in Baden-Württemberg. Seit März 2018 ist sie Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER.

Zur Person: Marius Henkel (39) ist Wirtschaftsprüfer und zuständig für die Prüfung und Beratung von Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens. In diesem Themenfeld arbeitet er auch als Gastdozent und im Rahmen von Lehraufträgen mit Hochschulen zusammen.

Zum Unternehmen: Die Healthcare Innovations UG (haftungsbeschränkt) ist ein Unternehmen mit Sitz in Stuttgart. Gegenstand des Unternehmens ist der Aufbau eines Netzwerkes im Gesundheitswesen mit dem Ziel, innovative Ideen und Start-ups zu identifizieren und zusammen mit etablierten Marktteilnehmern marktgerecht zu entwickeln. Mehr unter: www.healthcare-innovations.de