Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
Mitteilung

31. Januar 2019

Fabian Gramling begrüßt Vorstoß der CDU Baden-Württemberg beim Thema Grunderwerbsteuer

Der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling begrüßt den erneuten Vorstoß der CDU Baden-Württemberg für eine Novellierung der Grunderwerbsteuer. Gramling hatte das selbst bereits wiederholt gefordert.

Auf Ihrer Klausurtagung in Kloster Schöntaler hat die Landes-CDU das Ziel formuliert, die Steuerpflicht für den Ersterwerb bei Wohneigentum zu streichen. Wer privat ein Grundstück oder eine Wohnung für den Eigenbedarf erwerbe, solle einmalig bei der Grunderwerbssteuer entlastet werden. Dafür wolle man sich auf Bundesebene einsetzen. „Junge Familien in unserem Land ersticken derzeit an den viel zu hohen Kaufnebenkosten. Das wollen wir ändern. Wohnraum muss wieder günstiger werden“, sagt Fabian Gramling.

Mittelfristig solle die Grunderwerbsteuer im Land dauerhaft auch wieder auf 3,5 Prozent gesenkt werden. „Wohnraum ist insbesondere in der Region Stuttgart und im Landkreis Ludwigsburg ein rares Gut. Um mehr Wohnraum zu schaffen, müssen endlich die notwendigen Reize gesetzt werden. Eine Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes wäre ein erster wichtiger Schritt“, so Gramling abschließend.