Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
photo_2018-04-19_11-52-41

1. Februar 2019

CDU setzt sich für den Deckel ein

IBA-Intendant Andreas Hofer und Regionalpräsident Thomas Bopp haben sich in Freiberg über das Projekt informiert

„Bei der Überdeckelung der Autobahn in Freiberg geht es voran. Mit dem Deckel werden wir die Trennung durch die Autobahn überwinden. Freiberg kann endgültig zusammenwachsen“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling.

Auf Einladung des Abgeordneten haben sich Andreas Hofer, Intendant der Internationalen Bauausstellung (IBA) 2027, und Thomas Bopp, Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart, vor Ort über das Projekt informiert. Hofer und Bopp zeigten sich beeindruckt vom ambitionierten Projekt. „Wir kommen in kleinen Schritten voran. Die Förderzusage des Wirtschaftsministeriums über 55.000 Euro im Dezember 2018 ermöglicht die weitere Klärung von offenen Fragen. Die positiven Signale geben weiter Rückenwind“, so Gramling.

„Wir haben bereits verschiedene Etappenziele erreicht. Jetzt gilt es die nächsten Schritte zu gehen, um die Überdeckelung der A81 weiter voranzutreiben. Wir werden uns dafür einsetzen, dass das Projekt für die Internationale Bauausstellung angemeldet wird“, so Willi Zimmer, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Gemeinderat.

„Das Projekt kann durch seinen innovativen Ansatz Vorbild für andere Städte und Gemeinden im Land sein. Die IBA wäre also eine absolut geeignete Plattform“, erklärt Fabian Gramling. Der Landtagsabgeordnete hat die Idee zur Überdeckelung der Autobahn in Freiberg aufgegriffen und bringt seitdem verschiedene Akteure für die Realisierung der Vision zusammen.

Steffen Rapp, Vorsitzender der CDU Freiberg, freut sich: „Es ist wirklich beeindruckend, welche Fahrt die Vision der Überdeckelung in den letzten Monaten aufgenommen hat. Hier in Freiberg kann ein wirklich einzigartiges Projekt entstehen, dass unsere Stadt nachhaltig weiterbringen wird – beim Lärmschutz, der Luftreinhaltung und der Stadtentwicklung.“