Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
2019-03-05 Bild Lukas Huber und Fabian Gramling MdL_HP

1. März 2019

Politik hautnah erleben – Eine Woche hinter den Kulissen eines Landtagsabgeordneten

„Die Woche im Landtagsbüro von Fabian Gramling war eine interessante Erfahrung und gab mir viele neue Eindrücke. Bei den Tätigkeiten im Abgeordnetenbüro konnte man miterleben, wie Politik gemacht wird und funktioniert“, sagt Lukas Huber aus Besigheim, der zurzeit die 11. Klasse am Christoph-Schrempf-Gymnasium in Besigheim besucht.

Beim einwöchigen Praktikum zur Berufsorientierung an Gymnasien, kurz „BOGY“ konnte der Schüler einen genauen Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten erhalten. Neben der alltäglichen Büroarbeit begleitete Lukas Huber Fabian Gramling zu verschiedenen Terminen, unter anderem zu einem Vortrag über die Digitalisierung. „Die Veranstaltung war nicht nur informativ, sie zeigte mir auch, welche großen Herausforderungen unsere Generation zu bewältigen hat“, so Huber.

Bei einer Führung durch den Landtag und das neue Besucher- und Medienzentrum konnte sich Lukas Huber zu Beginn der Woche über die Arbeit des Landtags informieren. Dabei erfuhr er unter anderem, dass die eigentliche Arbeit in den Fachausschüssen des Landtags stattfindet. „Die Öffentlichkeit bekommt gar nicht mit, wie viel die Abgeordneten in Wirklichkeit machen“, sagt Huber erstaunt. Während seines Praktikums konnte er sich dann selbst einen umfangreichen Eindruck von der Arbeit der Landtagsabgeordneten machen. „Es war wirklich sehr interessant einmal hinter die Kulissen zu schauen.“

Das BOGY habe Huber sehr viel Spaß gemacht und ihm einen neuen Vorsatz eingebracht: „Ich werde die Landespolitik stärker verfolgen als bisher. Außerdem will ich mich in Zukunft politisch engagieren. Unsere Zukunft geht uns nämlich alle an.“ Daher wolle er der Jungen Union beitreten.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling begann seine politische Laufbahn selbst bei der Jungen Union. Er freue sich über jeden jungen Mensch der sich politisch engagieren wolle. „Ich finde es gut, wenn sich junge Menschen engagieren, auch mal laut ‚Nein‘ sagen und Gegenvorschläge machen“, so Gramling.

„Hier wächst eine Generation heran, welche die Wichtigkeit von politischen Entscheidungen für ihr alltägliches und zukünftiges Leben erkennt. Bei diesem Fleiß und der dazugehörigen Freude muss man sich um die Zukunft des Landes keine Sorgen machen.“ Für die weitere schulische Laufbahn wünschte er Lukas alles Gute.