Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück
P1000822

16. April 2019

Beharrlichkeit der CDU zahlt sich aus – Landesregierung verzichtet auf Euro-5-Fahrverbote

Fabian Gramling MdL: „Familien und Pendler sind eine große Sorge los.“

Der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling begrüßt den Verzicht der Landesregierung auf zonale Euro-5-Fahrverbote: „Die Region Stuttgart kann aufatmen. Ein flächendeckendes Fahrverbot für Euro-5-Diesel wird es nicht geben. Damit sind viele Familien und Pendler, auch aus dem Kreis Ludwigsburg, eine große Sorge los, wie sie ihren mobilen Alltag in Zukunft gestalten sollen. Unser konsequenter Einsatz gegen Fahrverbote hat sich gelohnt.“

Die aktuellen Messungen hätten nochmals bestätigt, was Gramling und die CDU schon lange sagen: Die Luftqualität wird stetig besser. Straßenabschnitte, die Grenzwerte überschreiten, würden sich rapide verringern.  Das hatte sich zuletzt auch im Landkreis gezeigt. Von 18 Städten und Gemeinden, die den Grenzwert für den Jahresmittelwert für Stickstoffdioxid im Jahr 2017 überschritten hatten, konnte im Jahr 2018 in sechs Städten und Gemeinden die Einhaltung des Grenzwertes erreicht werden. Dazu gehören Marbach, Pleidelsheim und Steinheim. „Wir wollen saubere Luft und der positive Trend geht weiter. Messwerte belegen, dass die Maßnahmen zur Luftreinhaltung wirken“, so Fabian Gramling.

Der Abgeordnete wolle sich weiter dafür einsetzen, dass sich die Luftqualität in der Region weiter verbessert. Er sei überzeugt, dass der positive Trend mit innovativen Lösungen fortgesetzt werden kann. „Vor dem Hintergrund, dass noch weitere, von uns durchgesetzte Maßnahmen wie der Asphaltaustausch am Neckartor oder die Luftabsaugung ausstehen, dürfte sich die Luftqualität noch weiter verbessern. Wir werden alles dafür tun, um auch weitere Fahrverbote zu vermeiden“, verspricht Gramling.