Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück

1. März 2021

Weitere Kommunen profitieren von Breitbandförderung

Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling mitteilt, wird der Breitbandausbau in Gemmrigheim, Großbottwar, Hessigheim, Kirchheim a.N. (jeweils 40.000 €) und Marbach a.N. (80.000 €) mit insgesamt 240.000 Euro durch das Land Baden-Württemberg gefördert. Die Kommunen nutzen die aktuellen Förderbescheide, um ihre Schulen an das schnelle Internet anzubinden.

„Dem Ziel der flächendeckenden Gigabitversorgung sind wir in dieser Legislaturperiode einen großen Schritt nähergekommen. Im Land haben wir inzwischen die Milliardengrenze überschritten. Nie zuvor wurden mehr Breitbandprojekte gefördert und umgesetzt. Es ist gut, dass es auch in meinem Wahlkreis weiter vorangeht und immer mehr Bürgerinnen und Bürger von der verbesserten Infrastruktur profitieren“, freut sich Gramling. Mit diesem Tempo müsse es auch nach der Landtagswahl weitergehen. Gerade die Corona-Pandemie habe deutlich gemacht, wie wichtig der Zugang zum schnellen Internet sei.

Die Förderung ist Teil des Breitband-Förderprogramms des Landes Baden-Württemberg. In Baden-Württemberg wurden von 2016 bis März 2021 insgesamt 1,126 Milliarden Euro allein an Landesgeld in den Breitbandausbau investiert. Insgesamt wurden in der laufenden Legislaturperiode 2.604 kommunale Breitbandprojekte durch das Breitbandförderprogramm des Landes unterstützt. Damit hat sich die Zahl der bewilligten Anträge mehr als verdoppelt und die Fördersumme ist auf das 14-fache angewachsen. Das Land profitiert auch von den Geldern des Bundes. Das meiste Geld aus dessen Förderprogramm fließt mittlerweile nach Baden-Württemberg. Zusammen mit der Landesförderung sind bisher 2,5 Milliarden Euro für die kommunale Digital-Infrastruktur zusammengekommen.