Aktuelles

Nachrichten | Informationen | Termine

Zurück

26. März 2021

Fabian Gramling setzt sich für Öffnungskonzept ein

Der CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Gramling plädiert für eine landesweite Ausweitung des Modellprojekts „Öffnen mit Sicherheit“ nach Ostern: „Wir brauchen endlich eine klare Strategie für ein Leben mit dem Virus. Klare Hygieneregeln, das Testen und die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger sind gefragt. Mit Schnelltestangeboten vor Ort und einem Öffnungskonzept, das die Kontaktverfolgung per App miteinbezieht, kann wieder mehr ermöglicht werden.“

Mit der breiten Verfügbarkeit von einfach durchzuführenden Schnelltests ergeben sich neue Möglichkeiten für Öffnungen, ohne dass dabei unverantwortliche Risiken eingegangen werden müssten, so Gramling. Zudem hätten die Gastronomie und der Einzelhandel bereits nachgewiesen, dass strenge Hygiene- und Schutzkonzepte wirksam und konsequent umgesetzt werden können. Fabian Gramling wolle sich in seinen letzten Sitzungen in der CDU-Landtagsfraktion und gegenüber den Landesministerien für diesen Weg einsetzen. „Dieser Weg kann aber nur erfolgreich sein, wenn wir beim Impfen schneller werden. Das hängt maßgeblich mit den Impfstofflieferungen zusammen. Ich habe die berechtigte Hoffnung, dass diese im zweiten Quartal deutlich wachsen wird“, sagt Fabian Gramling. Es gehe nach wie vor auch darum, diszipliniert und verantwortungsvoll mit der Pandemie umzugehen. Bei allem Unmut, der Müdigkeit und dem Frust über die anhaltenden Beschränkungen, müsse jeder Einzelne weiter seinen Teil dazu beitragen, damit das Infektionsgeschehen und die Zahl der belegten Intensivbetten auf einem verträglichen Niveau bleibt. „Ich bin davon überzeugt, dass wir das gemeinsam als Gesellschaft schaffen. Wenn die Impfquote weiter steigt und vor allem die Risikogruppen geimpft sind, wird sich die Situation nachhaltig entspannen“, zeigt sich Gramling zuversichtlich.